Logo

Monsun v. Hirtentanz

monsun kopf3

Trakehner-Hengst,
12. März 2014 - 30. August 2016
Rappe
Familie der Murana I Weil-Marbach

 

Monsun kam am 12.03.2014 als erstes Fohlen unserer Stute Mimika zur Welt.
Das Fohlen präsentiert sich in Rappfarbe und ist viermal weiß gestiefelt. In seiner Abstammung vereint sich viel Trakehner Springblut auf Basis des arabsichen Mutterstammes der Murana I.
Die Mutter Mimika, eine Halbblutstute vom russischen Trakehner Heops mit viel Rahmen und wunderbarer Typausprägung, der Vater der sportliche Trakehner-Springhengst Hirtentanz. Aus der arabischen Mutterlinie der Weil-Marbacher Stammstute Murana I entsprangen gerade in letzter Zeit sehr erfolgreiche Trakehner Hengste. Allen voran der Siegerhengst der Trakehner Körung 2012 der Hengst Donauruf und aus dem Körjahrgang 2011 der 2. Reservesieger Dürrenmatt.

Beide Großväter gingen erfolgreich im Sport. Sowohl Heops als auch Axis konnten sich in schweren Weltcup-Prüfungen und Nationenpreise platzieren. Heops im Springsport und Axis in Dressurprüfunen. Die mütterliche Großmutter Mona lieferte den Vollblutaraber VP Simon, welcher bei den Landesmeisterschaften der Distanzreiter im Burgenland Vize-Landesmeister beim 60km Bewerb wurde.

 

 

Anläßlich der Fohlenmusterung wurde Monsun mit Prämienpunktezahl bewertet und zum bayerischen Fohlenchampionat eingeladen.

 

 

E.H. Hirtentanz Axis TSF  E.H. Sixtus
 Arkansas
 St.Pr.,Pr.St. Herzlani  Kostolany
 St.Pr., Pr u. E. St. Herzchen
 Mimika  Heops  Herson
 Olimpiada
 Mona ox  Mohafez ox
 Sherifa ox

 

Die Mutter:

MimikaFohlen

Mimika von Heops a.d. Mona ox mit Fohlen bei Fuß von Pr.H. Hirtentanz

 

 

Der Vater:

HirtentanzStandHirtentanzFreisp

Hirtentanz begeisterte das Fachpublikum anlässlich seiner Körung 2005 vor allem durch ein fulminantes Freispringen. 2010 wurde Hirtentanz auch vom Holsteiner Verband anerkannt. Mit Siegen und Platzierungen in Springprüfungen bis Kl. S ausgezeichnet, überzeugt Hirtentanz auch durch seine Vererbungsleistungen, mittlerweile stellt er bereits 7 gekörte Söhne. 2014 zeichnete der Trakehner Verband den Hengst mit dem Elitetitel aus!